Anmelden
DE

Wirtschaft und Finanzen 2018 – zwischen Paradies und Apokalypse

Vortrag von Dr. Ulrich Kater

Wirtschaft und Finanzen 2018 – zwischen Paradies und Apokalypse

Vortrag von Dr. Ulrich Kater

30. Januar 2018 – Sparkassenforum

Vortrag

Gepflegt zu Hause - am liebsten bin ich hier.

Sich heute um eine private Pflege­zusatz­versicherung zu kümmern heißt, das Leben auch in Zukunft genießen zu können. Unabhängig. Selbst­bestimmt. Auch in den eigenen vier Wänden.

Bei einem so sensiblen Thema wie der Absicherung im Pflege­fall brauchen wir ziel­gerichtete Infor­mationen, die uns helfen, für den Fall der Fälle recht­zeitig zu handeln. Nicht selten bedeutet eine solche Situation neben der enormen emotionalen Belastung auch ein hohes finan­zielles Risiko für den Ehe­partner aber auch für die Kinder.

Vor diesem Hinter­grund ist es uns gelungen, Herrn Rechts­anwalt Markus Karpinski, Fach­anwalt für Sozial­recht und Medizin­recht, als Referenten mit dem Vortrag  „Pflege­bedürf­tigkeit – Armuts­falle und Kinder­schreck“ am Montag, den 26. Juni um 19.00 Uhr, im Sparkassen­forum (Ludwigstraße 26), zu gewinnen.

Herr Karpinski informiert über die verschiedenen finanziell relevanten Aspekte dieses Themas, wie z.B. Nieß­brauchs- oder Wohn­recht, Unterhalts­anspruch und Schenkungs­rück­forderung.

Pflege & Pflegeversicherung

Für alle Fälle gut vesorgt

Sonderausgabe des Kunden­magazins TREFF­PUNKT Ihrer Sparkasse.

Für Girokonto-Kunden der Kreis- und Stadt­­spar­kasse Kaufbeuren ist der Vortrag kosten­­frei. Für Nicht­­kunden beträgt der Eintritt  5 €. Dieser ist an der Abend­­kasse zu ent­­richten. Begrenztes Platz­­angebot.

Die Veranstaltung findet in der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren, Ludwigstraße 26, statt.

Vita des Referenten

Vita des Referenten

Portrait von Markus Karpinski

Markus Karpinski

Fachanwalt für Sozialrecht | Fachanwalt für Medizinrecht | Rechtsanwalt

Hinterm Hagen 12 b – 59348 Lüdinghausen |Fon 02591/794619 | Fax 794903 | Mobil 0177/8600650 | E-Mail: Mail@Rechtsanwalt-Karpinski.de

  • Ausbildung zum Diplom-Finanz­wirt in der Finanz­verwaltung
  • Studium der Recht­wissen­schaften in Trier und Lancaster (GB)
  • Referendariat in Speyer, Duisburg und Freiburg
  • Rechtsanwalt seit 1998
  • Gründer der Kanzlei für Pflege­recht 2003
  • Fachanwalt für Sozial­recht 2005
  • Fachanwalt für Medizin­recht 2007
  • Dozent bei der Rechts­anwalts­kammer Hamm seit 2010

Profil der Kanzlei

Die Kanzlei ist spezial­isiert auf alle Rechts­bereiche mit denen Pflege­bedürftige und deren Angehörige sowie ambulante und stationäre Pflege- und Gesund­heits­einrichtungen in Kontakt kommen. Die Konzentration auf wenige Fach­bereiche schafft die Voraus­setzung, jedes Mandat mit hoher Qualität zu betreuen.

Das Leistungs­spektrum umfaßt insbesondere:

  • Vertretung gegenüber dem Sozial­amt bei Eltern­unterhalt, Schenkungs­rück­forderungen, Kapitalisierung von Nießbrauch-/ Wohn­rechten
  • Pflegeversicherungs­recht für den angemessenen Pflege­grad
  • Pflegewohngeld
  • Beratung und Vertretung von stationären und ambulanten Pflege­einrichtungen
  • Kranken­versicherungs­recht, damit notwendige Behandlungen, Kranken­geld, Rehabilitationen und Hilfs­mittel wie z.B. ein Roll­stuhl gewährt werden
  • Vorbeugende Beratung zum Beispiel zur vorweg­genommenen Erb­folge und zum Eltern­unterhalt
  • Gerichtliche Vertretung in allen vorgenannten Fach­bereichen

Die Leistungen werden regional und über­regional erbracht.

i